Die Wolke der Zeugen – The Cloud of Witnesses

Unsere Expertinnen und Experten

Wir danken unseren Gesprächspartner*innen in der Schweiz, Südafrika den USA und Deutschland.
Wir haben viel von Ihnen gelernt, ohne sie wäre dieser Film nicht möglich gewesen wäre.

In der Reihenfolge ihres Auftretens im Film:

Portrait John de Gruchy

Dr. John de Gruchy

Der Südafrikaner war 21 Jahre alt, als er 1960 während des Studiums in Chicago durch Eberhard Bethge erstmals von Dietrich Bonhoeffer und der Bekennenden Kirche hörte. Er erkannte sofort Parallelen zur Situation in seiner südafrikanischen Heimat. John de Gruchy ist Professor emeritus an der Universität Kapstadt und außerordentlicher Professor an der Universität Stellenbosch, Südafrika.

Pfr. Dr. Ferdinand Schlingensiepen

Als junger Pfarrer lernt er Eberhard Bethge kennen, sie werden enge Freunde. 1971 lädt er zu einer ersten Bonhoeffer-Tagung nach Düsseldorf ein, wo er die Gründung der internationalen Bonhoeffer-Gesellschaft vorschlägt. Seine Bonhoeffer-Biografie, die in mehrere Sprachen übersetzt wurde, erschien 2005.

Portrait Ferdinand Schlingensiepen
Portrait Jutta Koslowski

Pfr. Dr. Jutta Koslowski

Sie forscht und publiziert über den biographischen und familiären Hintergrund Dietrich Bonhoeffers und seiner Familie. 2022 war sie Dietrich Bonhoeffer-Gastprofessorin am Union Theological Seminary. Dr. Koslowski ist Pfarrerin in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Lehrbeauftragte an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

Dr. Christine Schliesser

Die Theologin war viele Jahre im Vorstand der Internationalen Dietrich Bonhoeffer-Gesellschaft, deutschsprachige Sektion. Dr. Christine Schliesser ist Studienleiterin am ökumenischen Zentrum für Glaube und Gesellschaft der Universität Fribourg und Privatdozentin für Systematische Theologie und Ethik an der Universität Zürich. Zudem ist sie Research Fellow am Lehrstuhl für „Historical Trauma and Transformation" der Universität Stellenbosch, Südafrika.

Portrait Christine Schliesser
Portrait Eboni Marshal Turman

Rev. Dr. Eboni Marshall Turman

Sie war der erste weibliche »Assistant Minister« an der Abyssinian Baptist Church. Eine Position, die sie über zehn Jahre innehatte. Heute lehrt Dr. Turman Theologie und afroamerikanische Religion an der Yale University Divinity School in New Haven, USA.

Dr. David Levering Lewis

Der emeritierter Professor der New York University schrieb u.a. das Standardwerk zur Geschichte der Harlem Renaissance: »When Harlem Was in Vogue«. Der besondere Fokus seiner Arbeit liegt auf der Sozialgeschichte und der Bürgerrechtsbewegung in den USA. Für beide Bände seiner Biografie über W.E.B. Du Bois erhielt Prof. Lewis den Pultizer-Preis.

Portrait David Levering Lewis
Portrait Calvin Butts

Rev. Dr. Calvin O. Butts III

Rev. Dr. Calvin O. Butts III (1944–2022) war seit 1972 Pastor an der "Abyssinian Baptist Church" in Harlem, der er bis zu seinem Tod mehrere Jahrzehnte als Senior Pastor diente.

Dr. Samuel K. Roberts

Ein Schwerpunkt des Historikers ist die urbane Geschichte Afro-Amerikas. Samuel Roberts ist ein Enkel von Bonhoeffers Freund Albert Franklin Fisher. Der Prof. für Geschichte und Sozio-medizinische Wissenschaft lehrt an der Columbia University in New York City, USA.

Portrait Samuel Roberts
Portrait Cecilia und Charles Small

Cecilia und Charles Small

Cecilia und Charles Small wuchsen in den 1930er Jahren in Harlem auf. Seit vielen Jahren sind sie Diakone an der Abyssinian Baptist Church.

Dr. Nico Koopman

Der südafrikanische Theologieprofessor beschäftigt sich mit den Auswirkungen des christlichen Glaubens auf das moralische und öffentliche Leben. Bonhoeffers Leben und Werke lernte er durch Allan Boesak kennen. Dr. Koopman lehrt systematische Theologie und Ethik an der Universität Stellenbosch, Südafrika.

Portrait Nico Koopman
Portrait Allan Boesak

Rev. Dr. Allan Boesak

Nachdem ihm wegen seiner Hautfarbe ein vollwertiges Theologiestudium in Südafrika verwehrt wurde, studierte Boesak bei dem Bonhoeffer-Fachmann Gerard Rothuizen in den Niederlanden. Später spielte Boesak in seiner Heimat eine zentrale Rolle beim Ende des Apartheidregimes.

Das Team

Dieser Film war die gemeinsame Idee des amerikanischen Theologieprofessors Reggie L. Williams und des deutschen Filmemachers Hellmut Schlingensiepen. Sie haben die meisten der Interviews für diesen Film gemeinsam geführt und sich immer wieder getroffen, um die inhaltliche Konzeption des Films zu diskutieren.

Rev. Dr. Reggie L. Williams

Der Theologieprofessor lehrt Christliche Ethik am McCormick Seminar in Chicago, USA. Er hat lange über Bonhoeffers Erfahrungen in den USA geforscht und 2014 zu dem Thema sein Buch »Bonhoeffer's Black Jesus« veröffentlicht.

Portrait Reggie Williams
Portrait Hellmut Schlingensiepen

Hellmut Schlingensiepen

Der Filmemacher hat 2005 gemeinsam mit seinem Kollegen Christian Coers unter dem Titel "Wer glaubt, der flieht nicht..." ein filmisches Kurzportrait Dietrich Bonhoeffers veröffentlicht. Seitdem ist der Deutsche Widerstand gegen den Nationalsozialismus ein zentrales Thema seiner Arbeit. Als die Arbeiten an dem Film während der Pandemie ruhen mussten hat Schlingensiepen ein Buch über die Harlem Renaissance geschrieben, dass 2025 erscheinen wird.

›Geschichte: begreifen‹,
Gesellschaft zur Förderung von didaktischen
Medien zur deutschen Geschichte e.V.
Board Speaker: Barbara Rozoll-Golly
Impressum und Datenschutz

Address:
Geschichte: begreifen e.V.
c/o Ev. Ki.-Gem. Kaiserswerth
Fliednerstraße 6
40489 Düsseldorf, Germany

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung